Tagesausflug nach Füssen – Trotz des Regens ließ sich die  große Züchterfamilie nicht entmutigen

 

 

Am Samstag, den 29.06.2013 führte der Kleintierzuchtverein Altenriet seinen Tagesausflug durch. Als Ziel war Füssen im Ostallgäu auserkoren.
Die Beteiligung war sehr gut.
Der 1. Vorsitzende Herbert Jirosch konnte im modernen Reisebus, wie immer sicher chauffiert von Klaus Rüth, 47 Teilnehmer begrüßen und willkommen heißen.

Pünktlich um 07:00 Uhr ging es bei leichtem Regen an der Schule los. Die Fahrt führte über die A8 und über die A7 weiter zum Parkplatz Rottachtal, wo das traditionelle Vesper gegen 9:20 Uhr eingenommen wurde.  Leider spielte das Wetter verrückt. Die Regenschleuse war noch stärker offen. Nach 35 Minuten Aufenthalt ging die Reise weiter nach Füssen. Hier trafen die Ausflügler um 10:15 Uhr ein. Eine Stadtführung war angesagt. Im Anschluss daran kehrte man zu Mittag ein. Nachdem der Durst und der Hunger gestillt war, ging es zum Forggensee. Die Züchtergemeinde bestieg das Schiff  zur Rundfahrt. Leider hatte auch im Allgäu der Wettergott kein Einsehen mit der Altenrieter Züchterfamilie. Die Nässe hatte Oberhand. Trotz des miserablen Wetters war man guter Laune und ließ sich die Stimmung nicht vermiesen.. Gegen 16:00 Uhr traten die Reiselustigen die Rückreise an. Nach ca.2-stündiger Fahrt betrat man die Post in Feldstetten, wo der gemütliche Ausklang erfolgte. Daraufhin ging es zurück in die heimischen Gefilde. Hier wurde um 20:15 Uhr ein verregneter, aber trotzdem schöner Ausflug beenden.

 

 

 

 

 

 

(Jürgen Entenmann)